Primus Shop

Rolling Pin - Großes Lob für das Weingut Primus

Thomas Greisberger, Sommelier im Schlosswirt zu Anif, hegt seit 20 Jahren eine Leidenschaft für das Thema Wein. Seit 14 Jahren beschäftigt er sich damit auch beruflich. Dabei verfolgt Greisberger eine bestimmte Philosophie, nämlich die fortlaufende Entdeckungsreise durch die Welt der Traube: Neu entdeckte Weine und Weinbetriebe gehören genauso zu seinem Beuteschema wie alte, wiedergefundene Schätze.

Kleine Größen des Weinanbaus
Greisberger sieht vor allem großes Potenzial in der Alternativszene der Vinifikation. Kleine Betriebe mit Tradition und Respekt vor der Natur sind die Perlen, nach denen er sucht. Das Ergebnis ist ein Angebot, das sich von dem anderer Sommeliers massiv unterscheidet. Greisberger vermeidet eine Standard-Weinkarte, bei der die Lust auf Neues womöglich auf der Strecke bleibt. Auf seiner Suche kam der Sommelier auf den Geschmack des Primus-Weines aus der Steiermark, der ihm 2014 von seinem Händler empfohlen wurde. Als kleiner Familienbetrieb, der seit über 30 Jahren auf Qualität und Nachhaltigkeit fokussiert, ist das Weingut Primus hoch im Kurs bei Greisberger.

Jedes Jahr aufs Neue
Was genau ist nun die Besonderheit der Primus-Weine, die Thomas Greisberger so begeistert? Laut dem Betrieb beginnt dies schon bei der Aufzucht der teilweise 20 Jahre alten Weinreben: Wichtig ist es dem Betrieb, naturnah zu arbeiten und die Mineralien des Bodens in den Weinbau einwirken zu lassen – ganz ohne Zusätze. Jahr für Jahr wird versucht, den Geschmack des jeweiligen Jahrganges herauszubringen. Weitere Einflussfaktoren ergeben sich aus dem Zusammenspiel der verschiedenen Weinsorten sowie den klimatischen Gegebenheiten an den Standorten in Zieregg und Grassnitzberg. Die daraus resultierende Geschmacksvielfalt der einzelnen Produkte ist auch das, was Greisberger in seinem Angebot aufrechterhalten will: besondere, invididuelle Geschmäcke und ein einzigartiges Erlebnis für Weinliebhaber.

Über Grenzen hinaus
Das Weingut Primus selbst ist besonders stolz auf seinen Sauvignon blanc Zieregg und den Chardonnay Grassnitzberg. Thomas Greisberger schwört vor allem auf den 2014er-Wein, sowohl aus dem Anbau in der Steiermark als auch aus jenem hinter der slowenischen Grenze. Eine wunderschön eingebundene Fruchtdichte und hervorragend zu trinken – so beschreibt der sichtlich überzeugte Sommelier die verschiedenen Sorten des Weingutes Primus. Der 2014 Sauvignon blanc Grassnitzberg und Zieregg sowie der 2011 Sauvignon blanc und „Orange“ Sauvignon blanc haben es Greisberger besonders angetan – er schätzt einen natürlichen, hochqualitativen Wein ohne unnötige Zusatzstoffe.

Zum Artikel